Low Vision - Vergrößernde Sehhilfen 

Wenn die Brille nicht mehr ausreicht, gibt es vergrößernde Sehhilfen. Das ist ein Sammel­begriff für alle (technischen) Hilfsmittel, die seh­schwachen Menschen besseres Sehen ermöglicht. Millionen von Menschen haben das Handicap „Low Vision" (Schwach­sichtigkeit), bei dem aus den verschiedensten Gründen eine normale Brillen- oder Kontakt­linsen­korrektur nicht ausreicht, um die alltäglichen Anforderungen an die Sehleistung zu erfüllen.


 

Fast alle diese Hilfs­mittel sind verordnungs­fähig, das heißt, es bestehen Kosten­übernahme- oder Zuschuss­möglichkeiten durch die gesetz­lichen Kranken­kassen. Die Beratung vergrößernder Sehhilfen bedarf Ruhe und größt­mögliche Genauigkeit.